Der perfekte Boden für Ihr Zuhause

Eine gute Raumaufteilung, schöne Möbel und Deko-Highlights kreieren natürlich eine Wohlfühlatmosphäre, die unserer Persönlichkeit entspricht und in der sich die Bewohner wohlfühlen. Doch die Einrichtung Ihres Zuhauses endet nicht mit schönen Vorhängen, Kissen oder Bildern auf den Wänden.


Ein geeigneter Bodenbelag stellt die Basis für einen jeden Raum dar, ganz gleich, ob Fliesenboden für das Badezimmer oder ein schöner Parkettboden für das Wohnzimmer. Aus diesem Grund stehen Ihnen heutzutage auch die unterschiedlichsten Formen, Materialien und Farben zur Auswahl, die alle ganz eigene Vorteile haben und für unterschiedliche Einsatzbereiche ausgelegt sind. Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Bodenbeläge vor und verraten die jeweiligen Vor- und Nachteile sowie die Kosten.


Laminat - der preiswerte Allrounder Ob Boden für das Wohnzimmer oder Bodenbelag für die Küche, Laminat ist praktisch, hochwertig und vor allem günstig. Die Zeiten sind längst vergangen, in denen Laminat als ein billiger Holzersatz angesehen wurde. Heute überzeugt er mit einer authentischen Optik in Kombination mit funktionalen Eigenschaften, Widerstandsfähigkeit und Pflegeleichtigkeit. Um diese Eigenschaften zu gewährleisten, wird Laminat aus einer Träger- und einer Dekorschicht gefertigt, die unter hohen Temperaturen zusammengepresst werden. Laminat ist jedoch nicht gleich Laminat! Wenn Sie sich einen strapazierfähigen und langlebigen Boden wünschen, dann sollten Sie sich nicht für die günstigste Version entscheiden. Je dicker und massiver die Paneele sind, umso widerstandsfähiger sind sie.


Fliesen als Bodenbelag

Fliesen eignen sich besonders für den Einsatz im Bad, aber auch in der Küche sind sie eine gute Wahl. Sie sind nicht nur äußerst pflegeleicht, sondern sind auch langlebig und wasserunempfindlich. Darüber hinaus sind Fliesen in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich, sodass Sie viel kreativen Spielraum haben. Unterschiedliche Farben, Größen und Muster lassen sich hervorragend miteinander kombinieren und so zu einem individuellen Boden zusammenfügen. Im Schlafzimmer sollten Sie jedoch auf den Einsatz von Fliesen lieber verzichten. Die kühle Optik und der eventuelle Halleffekt eigenen sich eher weniger für eine gemütliche Schlafoase.


Vinyl und PVC als günstige Variante

Vinyl und PVC werden schon seit Jahrzehnten als beliebte Bodenbeläge für Küchen, Flure oder Badezimmer eingesetzt. Darüber sollten Sie sich keinesfalls wundern, denn sie sind nicht nur günstig, sondern auch äußerst pflegeleicht. Heutzutage sind die verschiedensten Designs erhältlich, sodass sehr schöne Holzoptiken zur Auswahl stehen. Auch wenn sich diese beiden Varianten schnell und leicht verlegen lassen und gegen Wasser unempfindlich sind, haben diese Bodenbeläge ebenso einige Nachteile. So sind sie beispielsweise äußerst druckempfindlich und brauchen immer einen glatten und stabilen Untergrund zum Verlegen.


Hochwertige Parkettböden

Falls Sie viel Wert auf ein gemütliches und edles Wohnambiente legen, dann ist ein hochwertiger Parkettboten genau das Richtige für Sie. Auch wenn das Echtholz etwas teurer ist, begeistert es dafür mit Langlebigkeit, einer ausgezeichneten Wärmedämmung und es sorgt zudem für eine Verbesserung des Raumklimas durch seine Feuchtigkeitsregulierung.


Heutzutage sind Parkettböden in einer Vielzahl unterschiedlicher Varianten zu haben, sodass selbst ein geeignetes Parkett für das Badezimmer erhältlich ist. Holzsorten wie Merbau oder Teakholz werden hierfür am meisten eingesetzt. Mit einer Wachs- und Ölversiegelung können Sie vermeiden, dass Wasser in den Parkettboden gelangt und so unerwünschte Flecken entstehen.



Bildquelle © eliskadlecova | 123rf.com

1 Ansicht0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen